hotel kipping
  enter site    Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels

      Direct within the city of Dresden      Direkt im Zentrum Dresdens

Hotel_Dresden_Hotel_Elberadweg_Dresden_Hotels_Dresden_4
Hotel_Dresden_Hotel_Elberadweg_Dresden_Hotels_Dresden_1    Hotel_Dresden_Hotel_Elberadweg_Dresden_Hotels_Dresden_2    Hotel_Dresden_Hotel_Elberadweg_Dresden_Hotels_Dresden_3    Deutsche Hotelklassifizierung

Das Hotel
Zimmer
Frühstück
Hotelvideo
Restaurant
Anreise
Fahrradverleih
Hausgeschichte
Geschichtsbilder
Dresden
Lage
Pauschalangebote
Anfrage/Preise/Buchung
Restaurant
Hotelvideo
Geschichtsbilder
Hotelbewertungen
Dresden erleben
Impressum
Extras
Hotel Kipping
Winckelmannstraße 6
01069 Dresden

Mail: reception@hotel-kipping.de

Tel.: +49-(0)351-47850-0,
           Fax: -99
Tel.: +49-(0)351-4719820
Fax: +49 - 351 - 478 50-99

Die Geschichte des Hotels Kipping


1850/51 wird das Gebiet vor dem Plauenschen Schlage mit seinen Ausfallstraßen nach dem Süden und Südosten zum "Baugebiet in offener Bauweise" erklärt.
Nur 5 Jahre später legt man die Schweizer Str., benannt nach der an ihr erbauten Wirtschaft "Zum Schweizerhäuschen", an. Von dieser Schänke hatte man damals eine gute Aussicht zur schönen Sächsischen Schweiz. Und so entsteht Haus um Haus das Schweizer Viertel - Sitz des gehobenen Bürgertums.
Mit der Errichtung unserer Villa im Stil der Neorenaissance wird im Auftrag des Kaufmanns Haymann 1884 begonnen.

Heute steht dieses Haus teilweise unter Denkmalschutz, denn als eines der wenigen seiner Art überstand es die 4 Bombenangriffe vom 13.-15. Februar 1945. 90% der Häuser im Schweizer Viertel und 95% der Altstadt wurden zerstört. Unter Geschichtsbilder ist eine Zeppelinaufnahme des Viertels am Hauptbahnhof von 1925 zu sehen.
Herr H.-J. Dietze, Gästeführer in Dresden und Zeitzeuge, erinnert sich: "Befreit nach endlosen Stunden der Verschüttung aus einem Keller am Hauptbahnhof, gejagt von Funkenflug und einstürzenden Häuserwänden erreichen wir mit letzter Kraft das Haus Winckelmannstr. 6. Für uns und ungezählte Menschen wird es zur rettenden Insel im tobenden Feuersturm ..."

Kehren wir zurück zum Beginn der Geschichte dieser Villa.

Kurze Zeit als Wohnhaus genutzt, wird schon 1898 in den beiden Obergeschossen ein Töchterpensionat eingerichtet.
Und von 1911 bis 1920 dient sie schon einmal dem heutigen Zweck - als Fremdenpension Minerva. In einem Hotelführer der Stadt wird sie gelobt und der Zimmerpreis mit Frühstück mit 1,50 RM angegeben.
>>

Dresden Privathotels   enter site    Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels  Dresden Hotels